Trending

No tags found
Monday Dec 05, 2022

Die Sinnhaftigkeit, den PhD nebenberuflich zu erlangen

PHD berufsbegleitend

In der heutigen Zeit ermöglichen immer mehr Hochschulen, neben seinen eigentlichen Beruf auch noch zu promovieren. Diese Möglichkeit ist gegeben, wenn Sie über die Mindestvoraussetzungen verfügen, den Titel PHD Berufsbegleitend zu erlangen. Besonders nützlich ist folglich die Möglichkeit der Online-Promotion für Berufstätige.

Interessant ist das nebenberufliche Erlangen des PhD-Titels, wenn Sie bereits mit beiden Beinen vollends im Berufsleben stehen und die nächste Stufe der Karriereleiter erklimmen möchten. Möglich macht das ein Fernstudium, welches Sie je nach Anbieter bis zu 100 % online absolvieren können – und das natürlich auch im Einklang mit der Familie.

Den PHD neben dem Beruf erlangen – das Internet macht es möglich

Den PHD Berufsbegleitend zu erlangen ist zwar auch im 21. Jahrhundert nicht einfach, jedoch ist es heute mit Beruf und Familie realistischer denn je. Manager und Unternehmer verfügen bereits über viele Jahre an Berufserfahrung, welches vollumfänglich in die Promotion einfließen kann.

Dies stellt somit einen großen Vorteil denen gegenüber dar, die direkt nach dem Master den Doktortitel erlangen möchten, jedoch über keine Berufserfahrung verfügen, die mit in das Studium einfließen können.

Dies macht es zwar aufgrund der knapper zur Verfügung stehenden Zeit nicht einfacher, jedoch macht die Berufserfahrung den Zeitmangel wieder wett!

Somit eignet sich die Online-Promotion eines PHD Berufsbegleitend zu erlangen natürlich hervorragen für diejenigen, die bereits erlangtes praktisches Wissen gezielt einsetzen können, ohne dies erst noch erlangen zu müssen.

Hochschulanbieter gibt es für jede Fachrichtung, um den PHD Berufsbegleitend zu erwerben – sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Deutsche Hochschulen gehen zwischenzeitlich auch mit der Zeit und kooperieren unter anderem mit renommierten ausländischen Hochschulen, die international anerkannt sind.

Betreut werden Sie bei Ihrer Promotion von der jeweiligen deutschen Hochschule, für die Sie sich entschieden haben, den PHD Berufsbegleitend erwerben zu wollen – auch dann, wenn Sie an einer ausländischen Hochschule zugelassen wurden.

Sollten Sie sich jedoch direkt an einer ausländischen Hochschule für eine Promotion bewerben, so steht die Betreuung durch eine Deutschen-Hochschule außen vor. Die Zulassung zum Erwerb des PHD kann sich somit etwas aufwendiger gestalten und eventuell benötigen Sie ein hohes Sprachniveau der Landessprache oder mindestens ein C1 in der englischen Sprache. Je nachdem, welches Thema der Promotion Sie angehen, kann jedoch auch für den deutschsprachigen Raum ein C1 Niveau in Englisch Voraussetzung sein.

Möglichkeiten, PHD Prüfungen abzulegen

Falls Sie reiselustig sind und über die nötige Zeit verfügen, können Sie die Prüfungen an den jeweiligen Hochschulen ablegen, so wie es früher üblich gewesen ist – sei es im Inland oder im Ausland. Es empfiehlt sich jedoch, sich generell für eine Hochschule zu entscheiden, die Ihnen als Option die Prüfungen zur Promotion auch online anbieten. Die heutigen Kommunikationsmittel machen dies möglich, und für den Fall, dass Sie keine Reisemöglichkeit haben oder anderweitig verhindert sind, sollte Ihnen als alternative auch Onlineprüfungen als Option zur Auswahl zur Verfügung stehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to Top